Unser Boden – Wie wir den Grund unserer Existenz retten

Das November-Heft der deutschen Ausgabe des National Geographic Magazine widmet sich in seiner Titel-Reportage dem Thema Boden und besucht die Landwirte Jens Petermann und Benedikt Bösel auf ihren Höfen in Brandenburg.

National Geographic Deutschland, Nov 2020
Landwirt Jens Petermann in Brandenburg untersucht seinen Boden. (Photo: © Espen Eichhöfer)

„Mit neuen Methoden stemmen sich Bauern und ihre Helfer gegen die drohende Versteppung der Böden in Brandenburg. Was sie entwickeln, könnte zum Vorbild für den Bodenschutz weltweit werden.“

Wir kennen Jens Petermann aus Falkenberg (Dannenberg/Mark) von seinem Beitrag zu diesem Thema auf dem KlimAgrar-Forum für Landwirte🕸, das wir im November 2019 in der Lüneburger Heide veranstaltet haben. Benedikt Bösel vom Schlossgut Alt Madlitz im Landkreis Oder-Spree wird aktiv an unserer Jahrestagung für die Projektteilnehmer🕸 im Berliner Radialsystem in diesem November teilnehmen.

Druckausgabe: Barbara Esser und Espen Eichhöfer (Photos): Unser Boden. Wie wir den Grund unserer Existenz retten. National Geographic. Deutschland. Heft November 2020, Seite 75–95 (ISSN 1615-0872)

Online: www.nationalgeographic.de/umwelt/2020/11/unter-uns-so-koennen-wir-den-boden-retten

Schreibe einen Kommentar