Klimaschutz entlang der Wertschöpfungskette

Wann:
26. April 2021 um 13:00 – 15:00
2021-04-26T13:00:00+02:00
2021-04-26T15:00:00+02:00
Wo:
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Neue Forstakademie · Schicklerstraße 5 (5.305) · D-16225 Eberswalde

Dies ist der Ersatztermin für die im Januar verschobene Veranstaltung. Sie wird nunmehr als Onlinetreffen durchgeführt mit einem weiteren Treffen vor Ort am Mo 14. Juni 2021.

Der Barnim als Modellregion für Klimaneutralität

Mit der landwirtschaftlichen Produktion ist zwangsläufig die Emission von Treibhausgasen verbunden. Nahrungsmittel müssen angebaut, geerntet, transportiert, gelagert, weiterverarbeitet werden, bevor sie in den Regalen des Lebensmittelhandels landen. Beim Konsumenten angekommen, werden sie wieder gekühlt, gelagert, zubereitet, bis sie schließlich verzehrt werden – und mindestens in Teilen weggeworfen. Entlang der gesamten Prozess- und Wertkette werden Emissionen freigesetzt.

Die Arbeitstagung in der Neuen Forstakademie der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) möchte die Treibhausgasemissionen entlang der ganzen Wertkette ins Auge fassen, und der Landkreis Barnim möchte sich in Zukunft als Modellregion für Klimaneutralität aufstellen.

Programm (PDF) – 09-Apr-2021

Teilnehmer (PDF) – 09-Apr-2021

Nachlese (PDF) – 09-Mai-2021

Schreibe einen Kommentar